Suche
 


+++ Aktuelles +++ Tipps +++ IT-Sicherheit +++ Datenschutz +++ Digitale Gesellschaft +++

Microsoft führt dynamische Blacklist für allzu simple Passwörter ein
Nach mehreren Leaks von Datenbanken mit zahlreichen Einfachst-Passwörtern will Microsoft für seine Dienste gefährlich einfache und von Hackern häufig für Angriffe verwendete Passphrasen verbieten.

Neue Preview von Windows 10 schaut zweimal hin
Mit der nächsten Insider Preview im Fast Ring lernt Windows 10 zwei Virenscanner zu beschäftigen, macht Umstiege von Pro auf Enterprise noch einfacher und optimiert die digitale Tinte.

Dateiendung .zcrypt: Microsoft warnt vor wurmartigem Erpressungstrojaner
Die Ransomware ZCryptor verbreitet sich von System zu System, indem der Trojaner sich im Autostart von USB-Sticks einnistet. Sie verschlüsselt über 80 verschiedene Dateitypen.

Nach Angriffen auf Banken: SWIFT will Sicherheit verstärken
Der Zahlungsdienstleister will nach dem spektakulären Millionenraub bei der Zentralbank von Bangladesch die Sicherheit verbessern. Unterdessen stellt Symantec eine Verbindung zwischen dem Raub und dem Sony-Hack her.

TLS-Zertifikate: Google zieht Daumenschrauben der CAs weiter an
Ab Juni müssen alle Symantec-CAs ihre Aktivitäten via Certificate Transparency registrieren. Sonst werden die Zertifikats-Inhaber abgestraft. Das könnte auch andere CAs treffen.

Erpressungstrojaner: Wer Pech hat, zahlt zweimal
Ein Krankenhaus in den USA zahlte das Lösegeld, das Ransomware-Erpresser verlangten. Die Erpresser forderten prompt eine Nachzahlung.

Komfortabel Viren jagen: Desinfec't 2016 ist da
Das beliebte Sicherheits-Tool der c't hat nun neben den Viren-Scannern von Avira, ClamAV und Kaspersky erstmals Eset NOD32 mit an Bord. Zudem kann man jetzt unter gewissen Voraussetzungen einen Desinfec't-Stick ohne DVD-Laufwerk bauen.

l+f: Atomraketen-Steuerung nutzt Floppy Disks
Die US-amerikanische Atomstreitmacht setzt immer noch auf Technik aus den 70ern.

Adobe Creative Cloud soll (fast) ohne QuickTime auskommen
In Kürze unterstützen die Creative-Cloud-Anwendungen Apples ProRes-Format nativ, kündigte Adobe an. Auch weitere Codecs sollen in Zukunft nicht mehr auf das löchrige QuickTime für Windows angewiesen sein.

Phishing-Attacken auf Allzeithoch
Im ersten Quartal dieses Jahres verzeichnete die Anti-Phishing Working Group 250 Prozent mehr Phishing-Webseiten als Ende vergangenen Jahres.

Online-Schwarzmarkt: Geklaute Kreditkarten und DDoS-Attacken für 'n Appel und 'n Ei
In Untergrund-Marktplätzen gehen Verkäufer neuerdings mit 24/7-Service auf Kundenfang. Oft wird versprochen, dass nur eine erfüllte Dienstleistung bezahlt werden muss, berichten Sicherheitsforscher.

Bei Ihnen vor Ort:
Heiko Schneider
Teutenrod 22
48249 Dülmen
Zum Profil
Ralf Peters
Butterkamp 79
48249 Dülmen
Zum Profil
Georg Wenzel
Postfach 1608
48249 Dülmen
Zum Profil
Bodo Kälberer
Hauptstraße 45
35325 Mücke
Zum Profil
Firma SoulTekGbR
Frankfurter Straße 93
35315 Homberg Ohm
Zum Profil



  • Peter Altmaier: "Mit dem Internet wird Weltpolitik gemacht werden."
    Der Zugang zum Internet ist, behauptet der CDU/CSU-Fraktionsgeschäftsführer
    Peter Altmaier, so wichtig wie der zu Wasser und Nahrung.
    Marktplatz IT-Sicherheit - Aktuelle Warnungen - Adressen - Tipps
    Hier finden Sie Tipps, wie Sie ihren PC, WLAN oder ihr Notebook absichern
    können. Außerdem Informationen und kostenlose Broschüren zu Cyber-Mobbing, Abofallen, Schadprogrammen und vieles mehr..
    „Internet erfahren“, „IT-Patenschaften“ und andere Initiativen
    Mit den Initiativen "Internetpatinnen und -paten" sollen die über 20 Mio.
    Bundesbürger angesprochen werden, die bislang über das Internet nicht
    erreicht werden können.
    Kostenlose Internet-Zugangsorte | Barrierefreiheit | Offenes WLAN
    Die Stiftung "Digitale Chancen" hält auf ihrer Website Adressen von
    Zugangsorten in ganz Deutschland bereit, wo Einsteiger das Internet
    ausprobieren können. Viele von ihnen kostenlos.
    Vorbildliche Suchmaschine für Kinder
    Unter fragFINN.de können Kinder vorbehaltlos auf Entdeckungsreise
    durch das weltweite Netz gehen ohne Gefahr, auf fragwürdige und nicht
    kindgerechte Inhalte zu stoßen.
    Studie: Digitale Gesellschaft lässt weiter auf sich warten
    Noch immer ist die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung nicht Teil der digitalen Gesellschaft. 63 Prozent unserer Gesellschaft sind nicht oder wenig souverän im Umgang mit der digitalen Technik und ihren Medien.